25 Januar 2022
Die Kennzahlen des Aventus-Konzerns haben sich 2021 fast zweifach verbessert

Im Jahr 2021 konnten die Unternehmen des Aventus-Konzerns 6,12 Mio. Krediteinheiten einschließlich Verlängerungen vergeben – das ist das 1,8-fache (oder 83 %) mehr als im Jahr 2020. Die Zahl der vergebenen Kredite einschließlich Verlängerungen im Jahr 2020 betrug 3,35 Mio.

Insgesamt vergaben die Unternehmen des Aventus-Konzerns im vergangenen Jahr Kredite in Höhe von 545 Mio. EUR – doppelt so viel (bzw. 102 %) wie im Jahr 2020.

Das gesamte Kreditportfolio der Aventus Group wuchs um das Zweifache (oder 102 %) und belief sich Ende 2021 auf 171,64 Mio. EUR. Ende 2020 lag das Kreditportfolio der Gruppe bei 84,84 Mio. EUR..

Das Eigenkapital der Unternehmen des Aventus-Konzerns belief sich Ende 2021 auf 58,4 Mio. EUR – 1,8-mal (oder 82 %) höher als Ende 2020, als sich das Konzern-Eigenkapital auf 32,12 Mio. EUR belief.

Im Jahr 2021 summierten sich die Zinserträge der Aventus-Gruppe auf 168,64 Mio. EUR – 1,8-mal (oder 79 %) mehr als im Jahr 2020, als die Konzern-Zinserträge 94,17 Mio. EUR betrugen.

Unternehmen, die im Jahr 2021 unter dem Namen Aventus Group tätig waren, erwirtschafteten 36,84 Mio. EUR Nettogewinn. Der Gewinn der Unternehmen der Aventus Group stieg um das 1,7-fache (oder 70 %) im Vergleich zu 2020, als der Nettogewinn der Gruppenunternehmen 21,7 Mio. EUR betrug.

Die Schulden des Konzerns bei PeerBerry beliefen sich Ende 2021 auf 59,14 Mio. EUR, was nur 34,45 % des gesamten Konzern-Kreditportfolios entsprach (10 Prozentpunkte weniger als die in den internen Kooperationsvereinbarungen festgelegte Grenze für die Nutzung externer Finanzierungen von bis zu 45 % des Portfolios). Der Großteil der Kredite, die die Unternehmen der Aventus-Gruppe vergeben, wird aus eigenen Mitteln finanziert.

Derzeit beschäftigt der Konzern mehr als 2.000 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten. Die Zahl der Beschäftigten in den Konzernunternehmen ist im vergangenen Jahr um 68 % gestiegen.  

„Unser Wachstum zeigt, dass sich die Welt an die Covid-Realität angepasst hat und dass eine Pandemie kein Hindernis mehr ist, um großartige Ergebnisse zu erzielen, wenn sich die Unternehmen schnell an Veränderungen anpassen können. Im vergangenen Jahr haben wir unser Geschäft in unseren derzeitigen Märkten ausgebaut, den Anteil unseres Immobiliengeschäfts erhöht und neue Mikrofinanzierungsunternehmen in neuen Märkten in Rumänien, Indien und Kenia eröffnet. In diesem Jahr werden wir uns darauf konzentrieren, die Effizienz unserer derzeitigen Unternehmen zu steigern und weiterhin das Potenzial für die Gründung von weiteren Unternehmen des Aventus-Konzerns in neuen Märkten untersuchen“, sagt Andrejus Trofimovas, CEO des Konzerns.

„Ich danke den PeerBerry-Investoren aufrichtig für ihren Beitrag zu unserem Geschäftswachstum und wünsche allen, dass dieses Jahr mehr Chancen und Gewinne bringt“, fügt Trofimovas hinzu.

Derzeit sind die Unternehmen der Aventus-Gruppe in 14 Ländern tätig. Seit der Konzerngründung im Jahr 2009 haben dessen Unternehmen Kredite in Höhe von mehr als 2,5 Mrd. EUR vergeben.

Das Wachstum des Aventus-Konzerns in den Jahren der PeerBerry-Zusammenarbeit 2018–2021: