05 Oktober 2020
September 2020 | Alle PeerBerry-Indikatoren und Zinssätze sind gestiegen

Ein weiterer großartiger Monat ist vergangen. Alle PeerBerry-Leistungsindikatoren sind im vergangenen Monat gestiegen. Auch die Zinssätze haben sich positiv entwickelt, was von unseren Investoren sehnlichst erwartet wurde.

Den PeerBerry-Ergebnissen zufolge war der September der produktivste Monat in Bezug auf finanzierte Kredite auf der Plattform seit Februar. Die Höhe der finanzierten Kredite erreichte 16,82 Mio. EUR und war um 13,3 % höher als im August. Diesem Indikator zufolge nimmt PeerBerry eine starke Position unter den Branchenführern in Europa ein.

Die wichtigsten PeerBerry-Zahlen für Ende September 2020

  • Gesamtvolumen der seit der Gründung gewährten Kredite: 323.026.501 EUR (+5,5 % Wachstum)
  • Kreditvolumen im September: 16.816.270 EUR (+13,3 % gegenüber August)
  • Zahl der im September vergebenen Kredite: 117.286 (+13 % gegenüber August)
  • Von Investoren seit der Gründung erzielte Einnahmen: 3.539.844 EUR (+4,9 % Wachstum)
  • Durchschnittliche jährliche Rendite Ende September: 10,98 % (+0,84 Prozentpunkte gegenüber August)
  • Durchschnittlicher Nominalzinssatz im September gewährter Kredite: 10,17 % (+0,47 Prozentpunkte gegenüber August)
  • Zahl der Investoren Ende September: 26.347 (+872 neue Investoren pro Monat)

„Investitionssicherheit ist unsere oberste Priorität, und wir freuen uns, unseren Investoren Stabilität zu bieten. Der Anteil der überfälligen Kredite auf der PeerBerry-Plattform liegt bei etwa 15–20 % und ist seit dem Frühjahr stabil geblieben. Dies ist einer der besten Indikatoren im gesamten P2P-Markt und zeigt, dass unsere Partner selbst unter schwierigsten Marktbedingungen ihre Risiken professionell verwalten können, was Investitionssicherheit für unsere Investoren garantiert“, erklärt Arūnas Lekavičius, PeerBerry-CEO.

„Eine weitere gute Nachricht für unsere Investoren ist, dass die Zinssätze für Kreditinvestitionen Ende September gestiegen sind. Unsere Partner haben ihre Kreditpläne für das letzte Quartal dieses Jahres überprüft. Für das 3. Quartal sind höhere Volumina an neuen Krediten geplant als im August–September, was auch zu einer höheren Investitionsrendite führt. Natürlich müssen wir weiterhin wachsam bleiben und die Situation auf den internationalen Märkten genau beobachten, aber wir hoffen, dass die Pandemie keine schwerwiegenderen Auswirkungen haben wird, als wir sie in den letzten sechs Monaten gesehen haben“, führt Lekavičius weiter aus.

Anpassungen an der Kreditanbahnerliste von PeerBerry

Im September nahm PeerBerry mehrere neue Kreditgeber in die Partnerliste auf – Nado Deneg RU und Credit 7 RU. Nur wenige Kreditgeber wurden von der Geschäftspartnerliste gestrichen – nur diejenigen, die alle Verpflichtungen gegenüber den PeerBerry-Investoren vollständig erfüllt haben und seit einiger bzw. längerer Zeit keine Kredite über P2P-Wege aufnehmen mussten.

Umfrage unter PeerBerry-Investoren – Teil 1

2.975 Investoren aus 44 Ländern nahmen an der PeerBerry-Umfrage teil, die vom 24. bis 28. September durchgeführt wurde.

Der erste Teil der Umfragedaten wurde in unserem Blog veröffentlicht und Sie können ihn hier einsehen.

Es ist erfreulich, dass mehr als die Hälfte der befragten Investoren die Auswirkungen der Pandemie nicht zu spüren bekamen.

Höhepunkte für Oktober 2020

Für Oktober haben wir höhere Volumina an neuen Krediten auf der Plattform in Aussicht. Auch ein größerer Anteil von Krediten mit Zinssätzen von bis zu 12 % ist geplant.

PeerBerry arbeitet ständig an Verbesserungen der Plattform. Der Oktober wird vor allem der Verbesserung der Auto Invest-Funktion gewidmet. Wir glauben, dass die meisten von Ihnen bereits bemerkt haben, dass Auto Invest viel schneller als bisher funktioniert. Geschwindigkeit und Effizienz genießen derzeit die höchsten Überarbeitungsprioritäten beim Auto Invest. Im Oktober werden auch einige neue Filter bzw. erweiterte Filterfunktionen eingeführt.