30 Juli 2021
PeerBerry-Partner Credit Plus KZ erwirtschaftete 2020 einen geprüften Nettogewinn von 319.768 EUR; Partner in Moldawien plant profitables Jahr 2021

Der PeerBerry-Geschäftspartner Credit Plus KZ erwirtschaftete im Jahr 2020 einen geprüften Nettogewinn von 319.768 EUR. Das vergangene Jahr war das erste, in dem Credit Plus KZ tätig war. Das Unternehmen ist seit einem Jahr – Juli 2020 – PeerBerry-Partner.

Schlüsselzahlen von Credit Plus KZ (juristische Person: Kredit Seven Kazakhstan, LLC)

  • Geprüfter Nettogewinn: EUR 319.768
  • Bilanzsumme: EUR 1.943.919  
  • Eigenkapital: EUR 610.393  
  • Verbindlichkeiten EUR 1.189.338

„2020 war das erste Jahr unserer Tätigkeit und wir haben es mit einem Gewinn abgeschlossen, worauf wir stolz sind. In der ersten Hälfte des laufenden Jahres hat unser Unternehmen mehr als 260.000 EUR verdient, mehr als 81 % des Gewinns des gesamten Jahres 2020. Wir sehen eine sehr positive Gesamtentwicklung des kasachischen Marktes und planen bis zum Ende dieses Jahres einen Gewinn im Bereich von 1 Mio. EUR. Unser langfristiges Ziel ist es, einer der attraktivsten Arbeitgeber auf dem Markt und eines der größten Mikrofinanzunternehmen in Kasachstan zu werden“, sagt Andrey Trigubenko, CEO von Credit Plus KZ.

Derzeit beschäftigt Credit Plus KZ 114 Mitarbeiter.

Einen geprüften Jahresabschluss 2020 von Credit Plus KZ, der nach den nationalen Rechnungslegungsstandards erstellt wurde, finden Sie hier.

Besuchen Sie Credit Plus KZ unter https://creditplus.kz/.

***

Der moldawische Partner Credit 7 MD/Credit 365 MD (juristische Person: N.C.O. Aventus Finance S.R.L.) schloss das Jahr 2020 mit einem geprüften Nettoverlust in Höhe von 138.138 EUR ab, vor allem aufgrund der Änderungen lokaler Vorschriften und der Unternehmensentwicklung im vergangenen Jahr.

„2020 war ein Jahr mit Höhen und Tiefen. Wir mussten unsere Kunden unterstützen, die von der Pandemie betroffen waren. Außerdem mussten wir uns mit neuen Vorschriften der lokalen Behörden auseinandersetzen – im vergangenen Jahr wurde eine neue Verordnung zur Klassifizierung von Vermögenswerten eingeführt. Trotz aller Entwicklungen auf dem Markt haben wir alle unsere Verpflichtungen gegenüber den PeerBerry-Anlegern restlos erfüllt. Bei der Anpassung unseres Geschäfts an die neuen Gegebenheiten haben wir auch Erfolge zu verzeichnen, über die wir uns freuen. Wir haben unsere Offline-Präsenz von 3 auf 11 Büros erhöht. Die Zahl unserer aktiven Kunden stieg von 7.000 auf mehr als 10.000. Unsere Einnahmen wuchsen von 0,84 Mio. EUR auf 1,7 Mio. EUR. Der Betrag der vergebenen Kredite ist von 3,7 Mio. EUR im Jahr 2019 auf mehr als 5 Mio. EUR im Jahr 2020 angestiegen. Die oben genannten Ursachen führten zu einem negativen Ergebnis in unserer Bilanz und wir verzeichneten einen geprüften Nettoverlust in Höhe von 138.000 EUR, vor allem aufgrund des Anstiegs der Ausgaben im Zusammenhang mit Rückstellungen für Kredite, Zinsen und Provisionen sowie Verluste aus Wechselkursschwankungen“, erklärt die Ergebnisse des letzten Jahres, Roman Gutu, CEO von Credit 7/Credit 365 in Moldawien.

„In diesem Jahr hat sich die Situation auf unserem Markt deutlich verbessert, wir befinden uns in einem positiven Entwicklungstrend und das moldawische Unternehmen wird dieses Jahr mit Gewinn abschließen“, fügt Gutu hinzu.

PeerBerry’s Geschäftspartner in Moldawien hat die Zusammenarbeit mit PeerBerry im Jahr 2019 aufgenommen. Derzeit beschäftigt Credit 7 MD/Credit 365 MD 60 Mitarbeiter.

Einen geprüften Jahresabschluss 2020 von Credit 7 MD/Credit365 MD, der nach den nationalen Rechnungslegungsstandards erstellt wurde, finden Sie hier.

Besuchen Sie Credit 7 MD unter https://credit7.md/.

Besuchen Sie Credit 365 MD unter https://credit365.md/.