05 März 2020
PeerBerry-Review Februar 2020 – neue Errungenschaften

Im Februar 2020 erreichte PeerBerry neue Rekorde bei einigen Zahlen. Die von den Investoren seit der Gründung von PeerBerry verdienten Zinsen haben im Februar 2 Mio. Euro überschritten. Die Zahl der PeerBerry-Investoren überstieg im vergangenen Monat 19.000. Nach den von p2p-banking.com für den Monat Februar vorgelegten Daten rangiert PeerBerry bei den finanzierten Krediten fest auf Platz 2 der P2P-Plattformen in Kontinentaleuropa.

Die wichtigsten PeerBerry-Zahlen für Februar 2020:

  •  Gesamtdarlehensvolumen seit der Gründung: 231.855.020 EUR;
  • Darlehensvolumen im Februar: 19.486.10 Anzahl der im Februar gewährten Darlehen: 85.790  Zinserträge der Investoren seit Gründung: 2.187.347 EUR;
  • Zinszahlungen an Investoren im Februar: 219.449 EUR;
  • Durchschnittliche jährliche Anlagerendite: 13,01 %
  • Durchschnittlicher Nominalzinssatz der im Februar gewährten Kredite: 12,46 %;
  • Anzahl der Investoren Ende Februar: 19.376.

“Im vergangenen Monat konzentrierte sich unser Team hauptsächlich auf technische Verbesserungen unserer Plattform, wie z. B. Beschleunigung des Auto Invest oder Erweiterungen der Webseite. Sehr bald, noch im März, werden unseren Investoren weitere Informationen über Kreditgeber und Statistiken auf der PeerBerry-Webseite zur Verfügung stehen” erklärt Arūnas Lekavičius, CEO von PeerBerry.

Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass PeerBerry im Februar weitere Schritte auf dem Weg zu einem regulierten Unternehmen unternommen hat, um die Lizenz für die Anlagevermittlung erhalten zu können. Dies ist ein ziemlich langwieriger Prozess. Sobald uns genauere Informationen über den Regulierungsprozess vorliegen, werden wir diese unverzüglich unseren Investoren mitteilen. Rangfolge der P2P-Plattformen nach Kreditvolumen im Februar 2020