06 August 2021
Im ersten Halbjahr 2021 erwirtschafteten die Unternehmen des Aventus-Konzerns einen Nettogewinn von 13,15 Mio. EUR

Die unter dem Namen Aventus Group firmierenden Unternehmen erwirtschafteten im ersten Halbjahr 2021 einen Nettogewinn von 13,15 Mio. EUR – fast doppelt so viel wie im ersten Halbjahr des letzten Jahres, als der Nettogewinn der Konzernunternehmen 7,19 Mio. EUR betrug.

Ende Juni 2021 belief sich das gesamte Kreditportfolio des Aventus-Konzerns auf 129,5 Mio. EUR. Innerhalb eines Jahres hat sich dieses verdoppelt – das Konzern-Kreditportfolio belief sich Ende Juni 2020 auf 64,52 Mio. EUR.

Die Schulden der Aventus Group gegenüber PeerBerry beliefen sich Ende Juni 2021 auf 41,5 Mio. EUR, was nur 32 % des gesamten Konzern-Kreditportfolios entspricht.

Das Eigenkapital der Unternehmen der Aventus-Gruppe hat sich innerhalb eines Jahres verdoppelt. Ende Juni 2021 belief sich das Eigenkapital des Konzerns auf 44,6 Mio. EUR. Ende Juni 2020 lag dessen Eigenkapital bei 22,6 Mio. EUR.

Die Zinserträge des Aventus-Konzerns beliefen sich in der ersten Hälfte dieses Jahres auf 68,57 Mio. EUR. Im ersten Halbjahr 2020 standen bei den Zinserträgen des Konzerns 44,63 Mio. EUR zu Buche.

Die Zahl der Mitarbeiter in den Unternehmen der Aventus-Gruppe hat sich innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt. Derzeit beschäftigt die Gruppe mehr als 1.600 Fachleute an verschiedenen Standorten.  

„Alle Länder, in denen wir tätig sind, weisen in diesem Jahr einen positiven Entwicklungstrend auf. Dies spiegelt sich in unseren Ergebnissen und dem Wachstum unserer Unternehmen in der ersten Jahreshälfte wider. Wir sind zuversichtlich, was unsere Entwicklung in den Ländern betrifft, in denen wir bereits seit mehreren Jahren erfolgreich tätig sind, bleiben aber bei den Ländern vorsichtiger, in denen die Impfung gegen Covid-19 nur langsam voranschreitet. Zum Beispiel in den asiatischen Ländern, wo wir die Situation sehr genau beobachten und strengere Risikomanagementmaßnahmen anwenden“, so Andrejus Trofimovas, CEO der Aventus Group.

„In diesem Jahr haben wir uns verstärkt um die Entwicklung unseres Geschäfts in der Immobilienbranche gekümmert. Voraussichtlich in diesem Herbst werden wir den PeerBerry-Investoren die Möglichkeit bieten, sich an der Teilfinanzierung einiger Immobilienprojekte zu beteiligen, die wir in verschiedenen Ländern realisieren“, ergänzt Trofimovas.Wachstum des Aventus-Konzerns während der Zusammenarbeit mit PeerBerry in den Jahren 2018–2020/2021 1. Jahreshälfte.