07 Mai 2020
April 2020 – erste positive Anzeichen einer Stabilisierung

Trotz anhaltender Turbulenzen auf den internationalen Märkten, mit allen sich daraus ergebenden wirtschaftlichen Folgen, behielt PeerBerry im April im Vergleich zu seinen Konkurrenten eine sehr starke Position auf dem P2P-Markt. In Bezug auf die im April 2020 finanzierten Kredite rangiert PeerBerry fest auf Platz 2 unter den P2P-Plattformen in Kontinentaleuropa.

Auch der Rückgang des Finanzierungsvolumens von Darlehen nach März ist im Vergleich mit den meisten anderen P2P-Marktteilnehmern deutlich geringer.

Die wichtigsten PeerBerry-Zahlen für April 2020:

  • Gesamtkreditvolumen seit Gründung: 253.544.621 EUR;
  • Darlehensvolumen im April: 9.498.064 EUR;
  • Anzahl der im April gewährten Darlehen: 53.974;
  • Zinseinnahmen von Investoren seit Beginn: 2.634.413 EUR;
  • Zinszahlungen an Investoren im April: 241.637 EUR;
  • Durchschnittliche jährliche Investitionsrendite: 13,78 %;
  • Durchschnittlicher Nominalzinssatz der im April gewährten Darlehen: 13,57 %;
  • Anzahl der Investoren Ende April: 20.997.

„Wir sind unseren Investoren für das April-Ergebnis sehr dankbar, das wir nur dank ihnen erreicht haben. Das Vertrauen unserer Investoren zeigt, dass unsere Bemühungen geschätzt werden und alle unsere Handlungen vorteilhaft für unsere Kunden sind. Es ist kein Geheimnis in der Investorengemeinschaft, dass PeerBerry auf voluminöse Werbeausgaben verzichtet. Unsere Aktivitäten basieren eher auf der direkten Kommunikation mit Investoren und Mund-zu-Mund-Empfehlung. Und im Vergleich zu vielen unserer Konkurrenten ist unser Team unglaublich klein – nur 10 Personen. Dies beweist, dass selbst mit einem kleinen, aber sehr engagierten Team ein sehr gutes Ergebnis erzielt werden kann”, sagt Arūnas Lekavičius, CEO von PeerBerry.

„In der Wirtschaft gibt es keine Wunder. Ich bin davon überzeugt, dass der Erfolg im Geschäftsleben nur durch den vollen Respekt vor den Kunden, passende Partnerschaften und durchdachte und rechtzeitige Entscheidungen bestimmt wird. Unser Ergebnis vom April zeigt, dass wir zusammen mit unseren Geschäftspartnern unsere Ressourcen richtig eingesetzt und in Reaktion auf eine Krise von unerwartetem Ausmaß sehr zeitnah die richtigen Entscheidungen getroffen haben“, erklärt A. Lekavičius.

„Es ist auch erfreulich, dass sich das Auszahlungsvolumen seit Mitte April stabilisiert hat und die Anzahl der Neuregistrierungen von Kunden auf das Vorkrisenniveau zurückgekehrt ist – auf durchschnittlich 50 Neuregistrierungen pro Tag. Wir sehen auch, dass neu hinzugekommene Investoren im Vergleich zu Investoren mit längerer Erfahrung mit uns kleinere Beträge investieren, was durchaus verständlich ist. Die Investoren sind unter solch unsicheren Marktbedingungen vorsichtiger geworden“, führte A. Lekavičius weiter aus.

Nach Auswertung der Meldungen aus den verschiedenen Anlegergemeinschaften seit Beginn der Covid-19-bezogenen Entwicklungen ist PeerBerry wahrscheinlich die einzige P2P-Plattform auf dem europäischen Markt, die während dieses wirtschaftlichen Abschwungs die Zahlungen an ihre Anleger rechtzeitig – direkt nach Auftrag, ohne Verzögerung – leistet. Der reibungslose Ablauf aller PeerBerry-Operationen ist das Ergebnis der gemeinsamen Anstrengungen von PeerBerry, Aventus Group, Gofingo Group und Lithome zum Schutz der Investoreninteressen.

Im April vollzog PeerBerry einen der wichtigsten Schritte auf dem Weg zu einem regulierten Unternehmen. Wir legten der Finanz- und Kapitalmarktkommission ein vollständiges Paket mit den erforderlichen Dokumenten vor, um eine Lizenz als Anlagevermittler zu erhalten.

Im vergangenen Monat führte PeerBerry auch bedeutende Verbesserungen der Website ein, um die Nutzungsgeschwindigkeit zu erhöhen und den Investoren umfassendere Inhalte wie Statistiken und mehr Informationen über Kreditgeber zu präsentieren.

Weitere Artikel, die sich auf die jüngsten Entwicklungen beziehen, könnten für Sie von Interesse sein:

  • Wie der Aventus-Konzern auf Covid-19 reagiert. Andrejus Trofimovas, CEO des Konzerns, im Interview.
  • PeerBerry-Geschäftspartner sind vollständig in der Lage, den wirtschaftlichen Abschwung zu überwinden.
  • Wichtige Anpassungen, um den Schutz von PeerBerry-Investoren zu gewährleisten.
  • Risikomanagement des Aventus-Konzerns
  • Aventus Group und Gofingo Group stellen eine zusätzliche Konzerngarantie, um alle Investitionen der Investoren zu schützen.